Mi. Mrz 3rd, 2021

In der Nacht auf Montag (10.07.2017) zogen heftige Unwetter von West nach Ost. Gegen Mitternacht wurde der Bezirk Neunkirchen von den Unwettern heimgesucht. Im Stadtgebiet von Neunkirchen schlug in einer Kleingartensiedlung ein Blitz in eine Holzhütte ein und setzte diese in Brand. Beim Eintreffen der alarmierten FF Neunkirchen Stadt stand die Hütte bereits in Vollbrand. Unter schweren Atemschutz gelang es den Löschmannschaften den Brand rasch unter Kontrolle zu bringen und abzulöschen. Ein übergreifen auf Nachbarobjekte konnte verhindert werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Hütte brannte vollständig nieder.

In dieser Nacht musste auch die FF Schwarzau am Steinfeld zu einer Person in Notlage nach Guntrams, die FF Strasshof zu einem umgestürzten Baum im Bereich Haßbach und die FF Neunkirchen zu Nachlöscharbeiten vom Holzhüttenbrand ausrücken. Angesichts der Unwetterlage, welche durch starke Sturmböen, Starkregen und Blitze im Sekundentakt eingezogen ist, blieb es für die Feuerwehren im Bezirk Neunkirchen ruhig in der Nacht zum Montag!