Do. Okt 28th, 2021

Am Samstagabend waren 120 Feuerwehrleute und zwei Hubschrauber bei einem Waldbrand in Kleinzell (Bezirk Lilienfeld) im Einsatz. Aufgrund des steilen Geländes war der Einsatz schwierig, der Brand wurde bereits gelöscht.

Der Brand brach am Samstag gegen 17.00 Uhr in dem Waldstück aus. Die Feuerwehr vermutet Blitzschlag als Brandursache. 120 Feuerwehrleute rückten zu den Löscharbeiten aus, die sehr schwierig waren, weil das Gelände unwegsam und steil ist. Die Einsatzkräfte konnten mit den Löäschfahrzeugen nicht direkt zufahren und mussten eine mehrere hundert Meter lange Wasserleitung zu einem nahegelegen Bach legen.

Ein Hubschrauber des Bundesheeres unterstütze die Löscharbeiten aus der Luft. Ein Hubschrauber des Innenministeriums begleitete den Einsatz zusätzlich mit einer Wärmebildkamera. Die Einsatzkräfte konnten den Brand, von dem zwei Hektar Waldfläche betroffen waren, am Samstag gegen 22.00 Uhr löschen. 15 Feuerwehrleute hielten bis Sonntag Früh Brandwache, 20 sind bis zu Mittag mit Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Text: ORF NÖ
Fotos: BFKDO Lilienfeld