Di. Sep 28th, 2021

Bericht der SID NÖ:

Ein 72-jähriger Mann aus dem Bezirk Melk lenkte am 25. Juni 2017, gegen 13.50 Uhr, einen Pkw auf der Mariazeller Straße im Gemeindegebiet von Purgstall, Bezirk Scheibbs in Richtung Bundesstraße 25. Am Beifahrersitz befand sich seine 66-jährige Ehefrau.

Zeitgleich lenkte ein 55-jähriger Fahrzeuglenker aus dem Bezirk Scheibbs einen Pkw auf der Bundesstraße 25 von Purgstall kommend in Richtung Scheibbs. Auf dem vorderen Beifahrersitz befand sich seine 13-jährige Tochter.

Der 72-Jährige lenkte den Pkw von der Mariazeller Straße in die Bundesstraße 25 ein, ohne auf den auf der Bundesstraße 25 befindlichen Verkehr zu achten. Der zu diesem Zeitpunkt auf der Bundesstraße 25 befindliche 55-jährige Fahrzeuglenker konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und stieß beinahe frontal gegen den Pkw des 72-Jährigen, der durch die Wucht des Zusammenstoßes einige Meter in Richtung Scheibbs zurückgeschleudert wurde. Das Fahrzeug des 55-Jährigen kam durch die Wucht der Kollision links von der Straße ab und kam im angrenzenden Feld zu stehen.

Durch die heftige Kollision wurden der 72-Jährige und seine Ehefrau schwer verletzt, die Fahrzeuginsassen des gegnerischen Fahrzeuges wurden unbestimmten Grades verletzt. Die Erstversorgung der Verletzten wurde durch einen Notarztwagen, drei Rettungstransportwägen und dem Rettungshubschrauber Christophorus 15 gewährleistet.

Die Bundesstraße 25 musste an der Unfallstelle in der Zeit zwischen 13:50 Uhr und 15:00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt werden, eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.