Mo. Sep 20th, 2021

Zu einem dramatischen Einsatz wurden am Sonntagabend (04.06.2017) die Einsatzkräfte nach Neumarkt an der Ybbs gerufen. Drei Feuerwehren, Notarzthubschrauber sowie ein NEF und zwei RTWs und die Polizei wurden zu einem Wohnungsbrand gerufen. An der Einsatzörtlichkeit stellte sich laut Polizei heraus, das sich aufgrund von einem vorangegangenen Streit ein Mann selbst mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und Folge angezündet hat. Er erlitt schwerste Verbrennungen und musste nach der intensivmedizinischen Erstversorgung vom NAH C2 ins AKH Wien geflogen werden. Ein Mitbewohner, welcher versuchte dem Mann den Kanister zu entreißen, erlitt ebenfalls Verbrennungen und wurde vom RTW ins Krankenhaus Amstetten gebracht. Seitens der Feuerwehr wurden neben dem Unterstützen des Rettungsdienstes, Nachlöscharbeiten und Kontrollen der Brandstelle durchgeführt. Für die Hubschrauberlandung musste die Wiener Strasse für den Verkehr gesperrt werden. Die genaueren Hintergründe sind noch unklar und werden von der Polizei erhoben.