Do. Feb 25th, 2021

Gegen 7 Uhr wurde am heutigen Donnerstag (01.06.2017) die FF Melk zu einem Hilfeleistungseinsatz für das Rote Kreuz in die Wiener Strasse alarmiert. Ein Patient, welcher bereits vom Roten Kreuz versorgt wurden, konnte aufgrund des engen Stiegenhauses nicht auf herkömmliche Weise zum Rettungswagen transportiert werden. Daher blieb keine andere Möglichkeit, als die Person mittels Drehleiter vom dritten Stock auf die Strasse zum Rettungswagen zu transportieren. In Folge wurde der Patient vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Wiener Strasse musste für die Dauer des Einsatzes gesperrt werden.

Bereits am 31.03.2017 wurde die FF Melk zur selben Einsatzadresse gerufen. Damals musste auch wie heute der Patient mittels Drehleiter zum Rettungswagen transportiert werden.