Fr. Jun 18th, 2021

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurde am Freitagvormittag (05.05.2017) die Stadtfeuerwehr Melk auf die B33 alarmiert. Bei Baumschneidearbeiten auf der B33 stürzte ein Baum auf ein in dem Moment vorbeifahrendes Auto einer jungen hochschwangeren Lenkerin. Durch den Aufpralldruck des Baumes wurde das Fahrzeug derart verformt, dass die hochschwangere im Wageninneren eingeklemmt wurde. Nach der notärztlichen Stabilisierung im Fahrzeug wurde die Lenkerin von der Feuerwehr mittels Hydraulischen Rettungssatz aus dem Unfallwagen befreit und in weiterer Folge mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Melk gebracht. Ebenso musste ein Forstarbeiter mit einem schweren Schock vom Rettungsdienst betreut und ins Krankenhaus gebracht werden. Der Beifahrer konnte selbst aus dem Pkw aussteigen und erlitt leichte Verletzungen.

Nach der polizeilichen Freigabe wurde das Unfallwrack von der FF Melk Stadt mittels WLF geborgen und verbracht. Die B33 war für die Dauer des Einsatzes gesperrt. Die genauen Unfallumstände sind noch unbekannt und werden von der Polizei ermittelt.