Mi. Jan 27th, 2021

Am 22.04.2017 fand im Bereich Türkensturz eine gemeinsame Übung der Feuerwehren Gleissenfeld und Scheiblingkirchen, Bergrettung Aspang, Polizei Grimmenstein und Alpinpolizei NÖ Süd statt. Um 14 Uhr wurden die Feuerwehren gemäß Alarmplan „T2 Person in Notlage – Kletterer gestürzt am Türkensturz“ sowie die Bergrettung und Polizei alarmiert.

Nach telefonischer Rücksprache bei der Anzeigerin, durch den Einsatzleiter BI Reisner Johannes – FF Gleissenfeld, welche laute Schreie gehört hatte, aber nicht genau sagen konnte von wo die kamen, entschloss er sich die Besatzung der Pumpe Gleissenfeld, sowie die Bergrettung, Polizei und die Alpinpolizei  zur der Schutzhütte am Türkensturz zu beordern.

Von dort aus erkundet sich der Gruppenkommandant um die Lage fest zu stellen, wo sich der verletzte Kletterer befindet. In 2 Gruppen wurde schließlich auf der rechten Seite des Türkensturzes der verletzte Kletterer gefunden und bis zum Eintreffen der Bergrettung erstversorgt und betreut. Zeitgleich wurde die FF Scheiblingkirchen auf der Anfahrt informiert dass die Anzeigerin nicht mehr auffindbar ist, welche ebenso erst im steilen Gelände gefunden werden musste. Die Bergrettung versorgte den verletzten Kletterer und verbrach ihn in einem Kajak, wo er dann gemeinsam mit der Feuerwehr Gleissenfeld und Alpinpolizei durch steiles unwegsames Gelände sicher am Fuße des Türkensturzes gebracht wurde und der Rettung (Annahme) übergeben.

Inzwischen wurde auch die Anzeigerin verletzt aufgefunden und von der FF Scheiblingkirchen und 2 Bergretter erstversorgt und mittels Schaufeltrage und Vakuummatratze beim südlichen Einstieg sicher der Rettung (Annahme) übergeben. Anschließend fand am Fuße des Türkensturz nach rund 2,5 Stunden die Übungsnachbesprechung statt, wobei von allen eingesetzten Organisationen positives sowohl auch verbesserungswürdige Vorschläge hervor kamen. Auch Herr Bürgermeister Mag. Johann Linder von Marktgemeinde Scheiblingkirchen-Thernberg ließ es sich nicht nehmen selbst an Ort und Stelle beim dieser Übung dabei zu sein und ladet abschließend alle zu einem in der Nähe gelegenen Mostschank seitens der Gemeinde zur einer Jause ein. Herzlichen Dank dafür!!

Einige Daten:

Teilnehmer:  Feuerwehr Gleissenfeld               2 Fahrzeuge            10 Mitglieder

Feuerwehr Scheiblingkirchen     1 Fahrzeug   6 Mitglieder

Bergrettung Aspang                       3 Fahrzeuge 13 Mitglieder

Polizei Grimmenstein                    1 Fahrzeug   2 Mitglieder

Alpinpolizei NÖ Süd                      1 Fahrzeug   2 Mitglieder

2 Figuranten (Kletterer und Anzeigerin)

2 Übungsbeobachter (1 seitens der Feuerwehr und Herr Bürgermeister Linder)

Ausarbeitung: FF Gleissenfeld

 

Bericht und Fotos: FF Gleissenfeld