Do. Apr 22nd, 2021

Seit einigen Jahren veranstaltet die FF Breitenau eine sogenannte Staffelübung. Staffel bedeutet dass mehrere Übungslagen hintereinander absolviert werden. Bereits zum zweiten Mal konnte heuer ein Team des Rotes Kreuz Neunkirchen begrüßt werden und gemeinsam geübt werden. Selbstverständlich wurden die Statisten auch heuer wieder entsprechend vorbereitet.

Übungsszenario I: Arbeitsunfall bei der Fa. Duskanich. Ein Baggerfahrer manövriert sich in eine verzwickte Lage u. verletzt sich dabei am Kopf. Aufgabe der Feuerwehr ist die Menschenrettung sowie die Übergabe an das medizinische Personal

Übungslage II: Das Rot-Kreuz-Team wird zu einer im Keller vermißten Person gerufen. Die nicht deutsch sprechende Anwesende kann eine Angaben zum Verbleib der Person geben. Das RK Team will in den Keller vorgehen, als die CO-Warngeräte ansprechen (Simuliert per Handy-App der Fa. Dräger). Rückzug! Die Kräfte der Feuerwehr werden alarmiert und retten unter Atemschutz die Person aus dem Keller.

Übung III: Scheunenbrand. Eine Person wird am Dachboden vermißt. Ein Atemschutztrupp begibt sich sofort auf die Suche. Das Nebengebäude wird geschützt. Die bewußtlose Person wird gefunden, leider ist der Rückweg aber nicht mehr begehbar. Die Rettung fand mittels Schleifkorbtrage und Leiter statt. Da im Objekt 4 Pferde beheimatet sind, wird im Anschluß der Besitzerin der Umgang im Brand mit den Tieren erklärt.

Ein besonderer Dank gilt dem Team der Staffelübung 2017 mit Hannes Hofböck, Sophie Stephanek, Gerald Stephanek und Rainer Berger sowie Gabi Holzbauer für die Lagedarstellung. Ein weiterer Dank gilt der Fa. Duskanich, der Fam. Bauer sowie der Fam. Kraule für das zu Verfügungstellung der Objekte.

Fotos: ED – Sämann