Sa. Mrz 6th, 2021

Zu einem Großeinsatz der Feuerwehren im Pielachtal ist es in der Nacht auf Samstag (25.03.2017) nach einem Wohnhausbrand gekommen. Eine Asylunterkunft in Kirchberg an der Pielach stand in Flammen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte von den insgesamt acht alarmierten Feuerwehren stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand. Der Löscheinsatz wurde mit mehreren Rohren sowie unter schweren Atemschutz gestartet. Die rund 10 Asylwerber konnten sich glücklicherweise alle in Sicherheit bringen. Verletzt wurde nach ersten Angaben niemand. Die Löscharbeiten gestalteten sich für die Feuerwehr schwierig und langwierig, da bei den Nachlöscharbeiten einzelne Glutnester immer wieder neu aufflackerten. Die Brandursache ist noch unbekannt und wird von der Polizei ermittelt.

Fotos: ED – Wagner