Mi. Okt 20th, 2021

Am Donnerstagabend (16.03.2017) wurde die Feuerwehr Haschendorf zu einem Flurbrand in Großmittel alarmiert. Bei der ersten Meldung für die Feuerwehr hieß es, dass sich rund 2qm Wiese am Waldrand in Brand befinden. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand allerdings bereits eine Fläche von rund 200qm in Brand. Die starken Windböen trugen zur raschen Ausbreitung der Flammen bei!

Der Betonmischwagen Lenker Lubos Capalaj von der Firma „BauBeton“ fuhr noch vor Eintreffen der Feuerwehr Haschendorf an der Brandstelle aufgrund seiner Tour vorbei und hielt unverzüglich seinen Lkw auf Höhe der Brandstelle an. Mit einem am Lkw befindlichen Wasserschlauch, welcher normalerweise für die Reinigung der Betontrommel bzw. die Betonerzeugung vorgesehen ist, begann „Lobos“ mit ersten Löschmaßnahmen und verhinderte so eine noch größere Ausbreitung des Brandes. Beim Eintreffen der Feuerwehr Haschendorf wurde aufgrund der Lage die Feuerwehr Ebenfurth nachalarmiert. Nach rund 40 Minuten konnte Brand Aus gegeben werden.

Fotos: ED – Luef unf FF Haschendorf