Sa. Feb 27th, 2021

Eine Türöffnung für den Rettungsdienst erforderte, in den Nachtstunden des 03. Februar 2017, den Assistenzeinsatz der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf. Aufmerksame Nachbarn hörten die Hilferufe aus der Wohnung im zweiten Stock eines Mehrparteienwohnhauses, im Ortsteil Südstadt. Gegen 03:00 Uhr erfolgte die Alarmierung der Einsatzkräfte mit dem Zusatz – Unfall wird vermutet. Kurze Zeit später traf das Vorausfahrzeug an der angegebenen Adresse ein, wo der Einsatzleiter, BM Leopold Schallagruber, bereits von den Beamten der Polizei sowie dem Rettungsteam empfangen wurde. Aufgrund der massiven Ausführung der verbauten Sicherheitstür, mussten hydraulische Werkzeuge eingesetzt werden, um einen raschen Zugang zur Wohnung zu ermöglichen. Mit gekonnten Handgriffen gelungen, wurde im Vorzimmer die 104-jährige Dame vorgefunden. Sie muss zuvor gestürzt sein und hat sich dabei eine Platzwunde am Kopf zugezogen. Das Rettungsteam unternahm sofort die ersten Maßnahmen zur Wundversorgung und stellte einen relativ stabilen Zustand der betagten, aber sehr robusten Dame fest. Nach der Abklärung über eine weitere, erforderliche Hilfeleistung durch die Mannschaft der Feuerwehr, konnten die neun Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus zurückkehren.

Fotos und Text: FF Maria Enzersdorf