Sa. Mrz 6th, 2021

Auf der Westautobahn (A1) ist es am Samstagnachmittag im Urlauberreiseverkehr zu mehreren Auffahrunfällen gekommen. Bei St. Valentin (Bezirk Amstetten) waren gleich zwölf Fahrzeuge in eine Karambolage verwickelt.

Bei der Unfallserie wurden sechs Personen leicht verletzt, darunter auch ein elfjähriges Kind. Philipp Gutlederer vom Bezirksfeuerwehrkommando Amstetten sprach von mehreren Unfallstellen. Durch die Karambolage war die Westautobahn am frühen Nachmittag kurz vor der Ausfahrt St. Valentin blockiert.

Weil der Verkehr nur am Pannenstreifen vorbeigeleitet werden konnte, bildete sich im starken Reiseverkehr ein Stau von mehreren Kilometern. Auch in Oberösterreich gab es Verkehrsbehinderungen. Zwischen Regau und Laakirchen waren zehn Autos in einen Unfall verwickelt.

Fotos: Zöchlinger
Text: ORF NÖ