Sa. Mai 15th, 2021

Am 17. Jänner wurde die FF Natschbach um 18:30 Uhr zu einem Kaminbrand direkt ins Ortszentrum alarmiert. Bereits deren Anfahrt ins Feuerwehrhaus war der meterhohen Funkenflug aus dem brennenden Kamin sichtbar. Nach Erkundung der Lage durch den Einsatzleiter wurde als Vorsichtsmaßnahme eine Löschleitung aufgebaut, um einen durch den starken Funkenflug eventuell entstehenden Brand sofort löschen zu können. Aufgrund der niedrigen Außentemperaturen und der Gefahr des Einfrierens der Löschleitung wurde die Leitung nur „trocken“ ausgelegt, hätte jedoch im Brandfall sofort mit Wasser versorgt werden können. Gleichzeitig wurde im Bereich vom Decken- und Dachdurchgang des Kamins sowie im Heizraum ein Brandschutz mit Feuerlöschern aufgebaut. Nach Rücksprache mit dem bereits eingetroffenen Rauchfangkehrer wurde das selbstständige Erlöschen des Kaminbrandes abgewartet, wobei laufend die Temperatur an der Außenwand des Kamins kontrolliert wurde. Im Anschluss wurde das restliche Brennmaterial aus dem Ofen entfernt. Die FF Natschbach stand mit 14 Mitgliedern und 2 Fahrzeugen im Einsatz und konnte nach rund 2 Stunden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Fotos: ED – Pinkl