Do. Feb 25th, 2021

Durch das Sturmtief „Alex“ kam es am 4. Jänner 2017 zu einem Sturmschadeneinsatz in der Koenig & Bauer-Straße. Die Bezirksalarmzentrale alarmierte die Maria Enzersdorfer Feuerwehrmitglieder um 11:28 Uhr zum technischen Einsatz. Sturmböen rissen einen Verkehrsspiegel ab, welcher in weiterer Folge auf den Radweg stürzte und in unzählige kleine Glassplitter zersprang. Durch die Wucht des Aufpralles waren die Splitter bis zu 30 Meter auf dem Radweg bzw. auf der Fahrbahn verteilt. Zum Glück befanden zu diesem Zeitpunkt keine Personen am Radweg. Mittels Straßenbesen wurden die Glassplitter zusammengekehrt und im Altstoffsammelzentrum fachgerecht entsorgt. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet und die 14 Mitglieder konnten mit ihren drei Fahrzeugen wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Nach dem Sturmschadeneinsatz um die Mittagszeit, erfolgte am 4. Jänner 2017 kurz vor 14 Uhr die nächste Alarmierung für die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf. Die Bezirksalarmzentrale meldete eine Türöffnung, mit dem Hinweis – Unfall wird vermutet. Nachdem noch einige Mannschaftsmitglieder im Feuerwehrhaus anwesend waren, konnte das Vorausfahrzeug unverzüglich besetzt werden und zur Einsatzadresse ausrücken. Drei weitere Fahrzeuge folgten binnen kürzester Zeit. Beim betroffenen Einfamilienhaus konnte, über ein Fenster, ein rascher Zugang geschaffen werden, damit der Rettungsdienst schnell zur verletzten Person gelangen konnte. An dieser Stelle beendete die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf den Einsatz und begab sich wieder zurück ins Feuerwehrhaus.

Fotos und Text: FF Maria Enzersdorf