Fr. Sep 17th, 2021

Weil ein Mädchen auf ihrem Schulweg Rauch entdeckte, wurde am 23. Dezember um 07:15 Uhr die FF Bad Deutsch Altenburg zu einem Brandverdacht in die Windmühlstraße alarmiert. Schon am Anfahrtsweg wurden die Helfer aber eingewiesen und konnten den Brandherd in der Wienerstraße erkennen. Ein Atemschutztrupp machte sich über das angrenzende Feld sofort auf den Weg zur Brandstelle. Da der Besitzer des Hauses erst später eintraf, musste sowohl der Atemschutztrupp, als auch die Löschleitung über den Gartenzaun auf die Terrasse gelangen.

Auf der Terrasse neben dem Einfamilienhaus entzündete sich aus unbekannter Ursache eine Palette mit Holzbriketts, die schnell von der Feuerwehr gelöscht werden konnte. Anschließend wurde auch der Dachboden auf mögliche Glutnester untersucht und die Fassade teilweise entfernt. Dazu wurde auch die FF Hainburg mit der Wärmebildkamera angefordert. Auch der Verkehr auf der Hauptstraße musste aufgrund des Einsatzes geregelt werden. Durch das schnelle Handeln konnte ein größerer Schaden zum Glück verhindert werden!

Fotos: FF Bad Deutsch Altenburg