Sa. Mai 8th, 2021

Die Feuerwehr Harmannsdorf wurden am Sonntagabend (27.11.2016) zu einer Fahrzeugbergung auf die Horner Bundesstrasse alarmiert. Eine Lenkerin kam aus unbekanntem Grund von der B4 ab und schlitterte mehrere Meter eine Böschung hinab. Das Auto kam bei einem darunterliegenden Bach zum Stillstand. Eine nachfolgende Lenkerin bemerkte den Unfall und verständigte die Einsatzkräfte. Kurze Zeit nachher traf die Feuerwehr Harmannsdorf, das Rote Kreuz Horn sowie die Exekutive an der Unfallstelle ein. Die Lenkerin wurde vom Roten Kreuz versorgt und mit leichten Verletzungen in das KH Horn eingeliefert. Die Feuerwehr zog mit Hilfe einer Seilwinde das Fahrzeug in Richtung Bundesstrasse. Um das letzte Stück zu überwinden (hier war die Böschung ziemlich steil) wurde die Feuerwehr Gars am Kamp mit dem Kran des Wechselladefahrzeuges nachalarmiert. Diese konnte das Fahrzeug rasch bergen und von der Einsatzstelle verbringen. Da die Bundesstrasse im Unfallbereich zweispurig verlief, musste während des Einsatzes nur eine Spur gesperrt werden. Nach ca. 2 Stunden war der Einsatz beendet.

Fotos: ED – Führer