Di. Jun 22nd, 2021

Gegen 9:30 Uhr ereignete sich am heutigen Freitag (04.11.2016) ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der Südautobahn Richtung Graz im Wechselabschnitt. Eine 25 jährige Lenkerin aus dem Bezirk Eisenstadt (BGLD) verlor bei Zöbern aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über ihren Pkw, prallte rechts gegen eine Betonleitwandabgrenzung einer Radarbox und wurde in Folge quer über die gesamte Fahrbahn gegen die Mittelbetonleitwand geschleudert. Das Fahrzeug kam schlußendlich auf der Überholspur schwer beschädigt zum Stillstand.

Die Lenkerin, welche sich allein im Pkw befand und nicht angegurtet war, wurde über die Beifahrerseite aus dem Fahrzeug geschleudert und blieb schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Die Notärzte des NAH C16 und des NEF Neunkirchen sowie zwei RTW Teams stabilisierten die Frau vor Ort und brachten sie in weiterer Folge mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Nach der polizeilichen Freigabe wurde die Unfallstelle von der alarmierten FF Aspang geräumt. Während der gesamten Einsatzdauer musste die A2 Richtung Graz komplett gesperrt werden. Ein 3 kilometer langer Rückstau war die Folge. Gegen 10:10 Uhr konnte die Sperre aufgehoben und die Unfallstelle freigegeben werden.

Fotos: ED – Lechner