Fr. Apr 23rd, 2021

Am Sonntagabend (30.10.2016) wurden die Feuerwehren in und um Wilhelmsburg zu einem Großbrand nach Grubtal alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehren stand ein leerstehendes Bauernhaus in Vollbrand. Aufgrund der Wasserknappheit wurde vom Einsatzleiter auf die höchste Alarmstufe „B4“ erhöht und weitere Feuerwehren nachgefordert. Um die Löschwasserversorgung sicher zu stellen wurde ein Tankwagen Pendelverkehr eingerichtet. Trotz des schnellen und effizienten Einsatzes der insgesamt 11 eingesetzten Feuerwehren aus den Bezirken St. Pölten und Lilienfeld brannte das Gebäude bis auf die Grundmauern nieder. Ein übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Objekt konnte erfolgreich verhindert werden. Die Brandursache sowie der entstandene Schaden sind noch unbekannt und werden von der Polizei ermittelt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis spät in die Nacht hinein.

Fotos: ED – Puchi