Do. Okt 28th, 2021
Am Montag, den 24. Oktober 2016 gegen Mittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Melk zu einer Autobahnbergung auf die A1 Westautobahn Fahrtrichtung Wien alarmiert. Aus unbekannten Grund krachten zwei Lieferwagen zusammen und blieben dabei auf der mittleren Spur stehen. Beide Lenker wurden dabei unbestimmten Grades verletzt und mussten vom Rettungsdienst versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht werden. Mit dem Wechselladefahrzeug der Feuerwehr Melk wurde eines der beschädigten Fahrzeuge verbracht, das zweite Fahrzeug wurde durch ein privates Abschleppunternehmen abgeschleppt. Die ASFINAG übernahm die Reinigung der Fahrbahn.
Leider funktionierte die Rettungsgasse in diesem Streckenabschnitt wieder gar nicht und die Anfahrtswege für die Rettungskräfte gestalteten sich äußert schwierig. „Der Pannnenstreifen wird nach wie vor von den Lenkern nicht befahren und steht immer frei, solange bis sich 5 Reihen nebeneinander bilden und ein durchkommen gar nicht mehr möglich ist“, so ein Floriani.

Fotos: ED – Steyrer