Sa. Dez 4th, 2021

Knapp nach Mitternacht wurden die Feuerwehren Trattenbach, Otterthal, Raach und Kirchberg am Wechsel zu einem Zimmerbrand nach Trattenbach alarmiert. Aus bisher unbekannter Ursache geriet in einem Einfamilienhaus die Einrichtung eines Badezimmers in Brand. Nach Ablöschen des Brandes wurde ein Druckbelüfter in Stellung gebracht, um die Wohnung rauchfrei zu bekommen. Zur Vorsicht wurde die Decke des Badezimmers geöffnet, um etwaige Glutnester zu beseitigen. Anschließend wurde der Brandraum mit einer Wärmebildkamera untersucht. Polizei und ein Rettungsteam des Roten Kreuzes waren vor Ort. Glücklicherweise wurde der Brand rechtzeitig entdeckt, sodass keine Personen zu Schaden kamen. Es waren drei Atemschutztrupps im Einsatz. Das Atemluftfahrzeug des AFK sorgte für die Wiederbefüllung der Atemluftflaschen. Insgesamt standen acht Fahrzeuge und 45 Feuerwehrmitglieder im Einsatz. Nach etwa zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Fotos und Text: ED – Jansohn