Mo. Sep 20th, 2021

Kurz nach Mitternacht heulten für die drei Gemeindefeuerwehren die Sirenen. Grund dafür war ein alarmierter Kellerbrand – Heizraumbrand am Kreuzberg in der Nähe des Dreiländerecks. Zum Glück war die Lage am Einsatzort nach Eintreffen der Feuerwehr schon unter Kontrolle. Die Elektrik in der Heizungsanlage fing Feuer. Nachdem der Heizungshauptschalter ausgeschaltet wurde, ging das Feuer von selbst aus. Die ersteintreffende Feuerwehr Küb ging mit einem Atemschutztrupp in den verrauchten Heizungsraum. Die Feuerwehr Payerbach belüftete anschließend mittels Druckbelüfter den Keller sowie wurde mit der Wärmebildkamera die Heizungsanlage auf Glutnester kontrolliert.

Im Einsatz: FF Payerbach mit TLFA-2000, MTFA und 9 Mann, FF Küb, FF Schlöglmühl sowie die Polizei Reichenau/Rax und das Rote Kreuz

Fotos und Text: FF Payerbach