Mo. Sep 27th, 2021

Am Abend des 10.09.2016 wurde die Feuerwehr Fischamend zu einem Brandverdacht alarmiert. Bereits bei der Ausrückemeldung wurde man darüber informiert, dass es sich um einen Flurbrand handelt. Vor Ort angekommen fand der Einsatzleiter eine brennende Strohtriste vor. Aus unbekannter Ursache fingen die rund 2000 Rundballen Feuer. Während die örtliche Feuerwehr die ersten Löschmaßnahmen aufbaute, wurden durch die Einatzleitung die Feuerwehren Kleinneusiedl, Schwadorf, Rauchenwarth, Enzersdorf/Fischa, Maria Ellend und Haslau/Donau nachalarmiert. Auch die Bevölkerung wurde gewarnt, da die Rauchschwaden Richtung Fischamend zogen. Aufgabe war es nun die Strohtriste zu zerteilen und abzulsöchen. Mit 2 Baggern, 1 Teleskoplader und 1 Radlader konnte man dies bewältigen. Das zerteilte Stroh wurde durch auftragen eines Netzmittels abgelöscht. 120 Mann standen mit 25 Fahzeugen bis in die späten Nachtstunden im Einsatz.

Fotos: ED – Schulz