So. Sep 19th, 2021

Am Sonntagmittag, den 4.9.2016 wurde die Freiwillige Feuerwehr Melk zu einem schweren Motorradunfall auf die B1 zwischen Melk und Neuwinden alarmiert. Ein Motorradlenker kam aus unbekannter Ursache ins schleudern und krachte seitlich gegen ein Brückengeländer. Der Fahrer blieb schwer verletzt im Strassengraben liegen. Die Besatzungen von RTW und NEF Melk versorgten den Patienten und brachten ihn anschliessend ins Krankenhaus. Mittels WLF wurde das verunfallte Motorrad verbracht.

Fotos: ED – Steyrer