Mi. Mrz 3rd, 2021

In der Nacht auf Mittwoch (10.08.2016) ereignete sich auf der Südautobahn (A2) im steirischen Wechselabschnitt ein schwerer Verkehrsunfall. Gegen 21:40 Uhr wurden die Feuerwehren Pinggau und Schäffern, mehrere Rettungsfahrzeuge und Notärzte aus Hartberg und Aspang, die Autobahnpolizei und die ASFINAG zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Richtungsfahrbahn Graz zwischen Schäffern und Pinggau alarmiert.

Ein Kleinbus geriet kurz vor der Abfahrt Pinggau auf der regennassen Fahrbahn außer Kontrolle und wurde in den Straßengraben gegen den dort befindlichen Wildschutzzaun geschleudert. Vier Personen erlitten dabei Verletzungen unbestimmten Grades und mussten von den Rettungsteams nach der Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht werden.

Ein Mitglied der FF Pinggau kam als einer der ersten an der Unfallstelle in zivil vorbei und leistete bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe! Glücklicherweise wurde niemand wie erst angenommen im Fahrzeug eingeklemmt. Nach dem Abtransport der Verletzten und der polizeilichen Freigabe wurde der schwer beschädigte Kleinbus mittels WLF der FF Pinggau geborgen und von der Autobahn verbracht. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz abgeschlossen werden. Für die Dauer des Einsatzes war die Überholspur für den Verkehr passierbar.

Fotos: ED – Lechner