Mo. Okt 25th, 2021

Am Samstagnachmittag den 30.7 wurde die Freiwillige Feuerwehr Emmersdorf gemeinsam mit den RTW und NEF Melk sowie der Polizei zu einer Personensuche ins Freizeitzentrum Luberegg alarmiert. Eine besorgte Dame meldete das ihr Freund nach einer Kajaktour durch einen Bach welcher in die Donau führte nicht zurückkam und sie seine Kappe im Wasser treiben sah. Sie alarmierte umgehend die Einsatzkräfte. Wie sich jedoch herausstelle ist der Kajakfahrer jedoch schon wieder unverletzt ans Land gegangen und suchte seine Freundin, die wiederum ihn suchte. Die Kappe habe er jediglich beim Rudern verloren. Ein glimpflicher Ausgang für die Einsatzkräfte die hier zum Glück keine Arbeit hatten!

Fotos: ED – Steyrer