Sa. Jul 24th, 2021

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde am Dienstagabend (19.07.2016) die FF Neunkirchen Stadt auf die Autobahn alarmiert. Ein 26 jähriger Lenker aus dem Bezirk Neunkirchen geriet auf der A2 – Rampe zur S6 aus noch unbekannter Ursache auf die ansteigende Leitschiene und kippte folglich zur Seite. Das Fahrzeug schlitterte rund 60 Meter auf der Seite liegend entlang und kam dann auf der rechten Fahrspur, bzw. dem Pannenstreifen zum Stillstand. Beim Eintreffen der FF Neunkirchen Stadt wurde der Lenker, welcher sich allein im Fahrzeug befand, bereits vom Rettungsdienst (RTW und NEF Neunkirchen) erstversorgt. Nach der Versorgung vor Ort wurde er mit schweren Verletzungen ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht. Nachdem die Polizei das Unfallfahrzeug freigegeben hat, wurde dies von der FF Neunkirchen Stadt auf die Räder gestellt und in weiterer Folge mit dem SRF von der Autobahn verbracht. Weiters mussten ausgelaufene Betriebsmittel gebunden werden. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft an Florian Neunkirchen gemeldet werden.

Fotos: ED – Lechner