Mi. Mrz 3rd, 2021

Am Sonntagnachmittag (19.06.2016) musste eine mehrere Kilometer lange Ölspur, welche von Gloggnitz über Enzenreith, bis nach Schottwien reichte, von den Feuerwehren Gloggnitz Stadt und Gloggnitz Weissenbach gebunden werden. Die Verunreinigung auf der Fahrbahn war einmal stärker, einmal schwächer.

Für die Feuerwehr Gloggnitz Stadt (Stützpunktfeuerwehr für Schadstoffausrüstung) war dies bereits der zweite Schadstoffeinsatz in dieser Woche (Bericht zum Schadstoffeinsatz in Gloggnitz Aue). Mittels Bioversal und Ölbindemittel wurde die Spur gebunden, was mehrere Stunden Einsatzzeit in Anspruch nahm! Wer die Schadstoffspur ausgelöst hat, ist momentan noch unbekannt.

Fotos und Text: ED – FF Gloggnitz Stadt