Mo. Okt 25th, 2021

Am 17.06.2016 um 08:55 Uhr wurde die FF Kleinhöflein zu einer LKW-Bergung nahe dem Friedhof alarmiert.

Ein mit Grabsteinen beladener LKW war bei der Zufahrt zum Friedhof abgerutscht und konnte sich aufgrund des aufgeweichten Bodens nicht aus eigener Kraft befreien. Ein ortsansässiger Landwirt sicherte mit seinem Traktor bis zum Eintreffen der Feuerwehr das Fahrzeug vor weiterem Abrutschen.

Der Einsatzleiter der FF Kleinhöflein entschied sich nach der Lageerkundung aufgrund des Gewichtes des LKWs von rund 18 Tonnen dazu, die FF Retz anzufordern. Parallel dazu wurde von der FF Kleinhöflein die Einsatzstelle abgesichert, der Brandschutz aufgebaut und der LKW mittels Greifzug vor weiterem Abrutschen gesichert, wodurch die Sicherung des Landwirts ersetzt wurde.

Die FF Retz zog mittels Seilwinde in Zusammenarbeit mit der FF Kleinhöflein, die während der gesamten Bergung die Sicherung des LKWs mithilfe des Greizuges sicherstellte, den LKW wieder zurück auf die Straße.

Nach ungefähr 1,5h konnten beide Feuerwehren wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Kleinhöflein mit 2 Fahrzeugen und 9 Mitgliedern
  • FF Retz mit 4 Fahrzeugen und 11 Mitgliedern
  • Polizeiinspektion Retz

Fotos und Text: FF Kleinhöflein