Sa. Jun 25th, 2022

Viele Väter waren wohl gerade im Kreise der Familie um den Vatertag, am 12. Juni 2016, zu feiern, als plötzlich um 13:48 Uhr die Sirene in Maria Enzersdorf heulte. Die Bezirksalarmzentrale alarmierte die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf zu einem Kellerbrand in die Hohe Wand-Straße. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang bereits Rauch aus dem Mehrparteienwohnhaus. Unverzüglich begab sich ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr in den Keller. Das betroffene Kellerabteil konnte rasch lokalisiert werden und somit der Brand schnell abgelöscht werden. Um den Rauch aus dem Wohnhaus zu bekommen, wurde das Be- und Entlüftungsgerät vom schweren Rüstfahrzeug in Stellung gebracht. Weiters wurde ein Hochleistungslüfter im Stiegenhaus aufgestellt. Die getroffenen Maßnahmen zeigten schnell Wirkung und die Wohnhausbesitzer konnten wieder in Ihre Wohnung zurückkehren. Abschließend wurde das Kellerabteil nochmals mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Danach konnten die 23 Einsatzkräfte ins Feuerwehrhaus einrücken. Am Rückweg wurde per Funk jedoch ein Unwettereinsatz in der Liechtensteinstraße gemeldet.

Fotos und Text: FF Maria Enzersdorf

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen