Di. Sep 28th, 2021

In der Nacht auf Mittwoch (01.06.2016) wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt zu einem Wohnhausbrand ins Stadtgebiet alarmiert. Nachdem Eintreffen der ersten Kräfte wurde ein umfassender Angriff gestartet. Dieser wurde neben dem Innenangriff unter schweren Atemschutz auch mittels Drehleiter von aussen unterstützt. Eine männliche Person sowie ein Hund wurden von den Atemschutzträger aus dem Gebäude gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. Insgesamt drei Personen mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Durch den gezielten Einsatz der Feuerwehr konnte der Brand innerhalb kürzester Zeit gelöscht werden. Mittels Wärmebildkamera wurden Kontrollen durchgeführt. Im alle Glutnester gezielt bekämpfen zu können, musste von den Florianis die Dachhaut geöffnet werden. Nach rund 3.5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden und die 30 im Brandeinsatz stehenden Mann wieder einrücken. Die Brandursache sowie der entstandene Schaden sind noch unbekannt und werden von der Polizei ermittelt.

Fotos: ED – Pongracic