Di. Mrz 2nd, 2021

Bereits zum siebenten Einsatz innerhalb der letzten 24 Stunden wurde die Feuerwehr Gloggnitz heute Donnerstag den 19. Mai 2016 alarmiert. Gegen 16:45 ereignete sich im kurvenreichen Streckenabschnitt der Semmeringschnellstraße bei km 9,5 ein Verkehrsunfall woran ein Kleinbus beteiligt war. Die beiden Insassen kamen mit dem Schrecken davon, das Fahrzeug wurde im Frontbereich massiv beschädigt. Nach der Verbringung des Unfallfahrzeuges von der Autobahn wurden ausgeflossene Betriebsmittel gebunden. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Neben der Feuerwehr stand auch eine Streife der API Warth im Einsatz.

Fotos und Text: ED – FF Gloggnitz Stadt