Mi. Okt 20th, 2021

Das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold stellt die höchste Stufe der Ausbildung der Jugendlichen dar!  Schon alleine für die Antrittsberechtigung müssen im Vorfeld bereits verschiedene Prüfungen absolviert sein. Beim Bewerb selbst müssen Theorie- und Praxisübungen absolviert werden, hier ein Auszug:

Brandeinsatz
Geräte für den Brandeinsatz entsprechend ihrer Funktion richtig zuordnen. Auslegen einer Löschleitung als Angriffstrupp. Herrichten einer Löschleitung zum Aufziehen mit „Schlag am Strahlrohr“. Herstellen einer Saugleitung – die Teilnehmer ziehen eine aus fünf Positionen.

Technischer Einsatz
Geräte für den Technischen Einsatz entsprechend ihrer Funktion richtig zuordnen. Absichern einer Einsatzstelle als Sicherungstrupp.

Erste Hilfe
Durchführen und Erklären einer stabiler Seitenlage und Anlegen eines Druckverbandes. Wissen über lebensrettende Sofortmaßnahmen.

Die Gruppe im Einsatz – Planspiel
Wissen der einzelnen Aufgaben und Positionen der Gruppe im Lösch- und Technischen Einsatz.

Fragenkatalog
10 von 40 Fragen müssen beantwortet werden

Die insgesamt etwa 128  Jugendlichen waren mit voller Begeisterung bei der Sache.

Bezirksfeuerwehrkommandant Alois Zaussinger „Die Mädchen und Burschen können wirklich stolz sein, immerhin gibt es ganz Niederösterreich noch keine 400 Feuermitglieder mit diesem Abzeichen“

Aus dem Bezirk haben teilgenommen:
Florian Böhm, FF Mühlbach
Marcel Hacker, FF Unterretzbach
Jakob Hochgatterer, FF Wullersdorf
Maximilian Isak, FF Retzbach
Johannes Kopp, FF Wullersdorf
Felix Rohringer, FF Wullersdorf
Martin Szajki, FF Göllersdorf
Benjamin Pupik, FF Göllersdorf

Fotos und Text: BFKDO Hollabrunn