Mi. Jun 23rd, 2021

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Freitagmittag (25.03.2016) auf der Südautobahn, Richtung Wien bei Wiener Neustadt gekommen. Ein Lenker kam kurz vor dem Autobahnknoten Wiener Neustadt rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf die ansteigende Leitschiene auf. Der Pkw wurde in die Luft katapultiert, schlug danach in die Erde ein und überschlug sich mehrmals, ehe er nach rund 50 Meter auf der Fahrerseite zu liegen kam. Zuvor rammte das Fahrzeug einen Stromverteilerkasten und riss diesen um. Wie durch ein Wunder wurde der Lenker nicht im völlig deformierten Wrack eingeklemmt. Nach der medizinischen Erstversorgung durch das NAW und RTW Team des RK Wiener Neustadt, wurde der Mann, welcher sich allein im Fahrzeug befand, mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht.

Nach der Absicherung der Unfallstelle und der polizeilichen Freigabe wurde das schwer beschädigte Unfallfahrzeug von der alarmierten FF Wiener Neustadt auf die Räder gestellt, und in weiterer Folge mittels Kran des SRF aus dem Straßengraben geborgen. Den weiteren Abtransport übernahm ein privater Abschleppdienst. Für den unter Spannung stehenden, umgerissenen Stromverteilerkasten, wurde ein Techniker der EVN und der ASFINAG angefordert, welche den Kasten vom Netz nahmen. Nach rund 1.5 Stunden konnte der Einsatz abgeschlossen werden.

Fotos: ED – Lechner