Startseite / Einsatz / NÖ/ Bez. NK: Kellerbrand in Unterhöflein – 2 Schildkröten werden vom RK Puchberg mit Sauerstoff versorgt!

NÖ/ Bez. NK: Kellerbrand in Unterhöflein – 2 Schildkröten werden vom RK Puchberg mit Sauerstoff versorgt!

Am späten Freitagabend (05.02.2016) wurden die Feuerwehren Höflein an der Hohen Wand und Willendorf zu einem Kellerbrand nach Unterhöflein alarmiert! Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang bereits Rauch aus dem Keller eines Einfamilienhauses. Unter schwerem Atemschutz begaben sich die Florianis zum Brandherd, einem Heizungsofen vor. Mehrere Haustiere (zwei Hasen, zwei Schildkröten und zwei Bartagamen) der Bewohner wurden von den Feuerwehrmitgliedern in Sicherheit gebracht. Das die Hilfsbereitschaft der Freiwilligen nicht nur dem Menschen, sondern auch unseren tierischen Mitwohnern gilt, zeigte der folgliche Einsatz des Rettungsdienstes.

Die beiden Schildkröten wurden vom Team des Roten Kreuz Puchberg mit Sauerstoff versorgt und konnten anschließend wohlauf den Besitzern übergeben werden. Nachdem das Gebäude belüftet wurde konnte vom Einsatzleiter, General Josef Schmoll, „Brand Aus“ gegeben werden. Die Beamten der Polizeiinspektion Willendorf haben die Ermittlungen bezüglich der Brandursache aufgenommen.
Foto: ED – Knotzer

 

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. WN: Lkw Unfall – B17 Sollenau

Zu einem Lkw Unfall ist es am Dienstagnachmittag (24.11.2020) auf der B17 zwischen Schönau / ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen