Di. Mrz 9th, 2021

Am 23.01.2016 wurde die FF Theresienfeld zu zwei Fahrzeugbergungen alarmiert. Um 16.33 Uhr erfolgte die erste Alarmierung auf die LH151. Ein Fahrzeug war von der Fahrbahn abgekommen und in einem Begrenzungszaun zum Stillstand gekommen. Die Bergung wurde mittels Seilwinde durchgeführt. Der Abtransport erfolgte durch ein privates Unternehmen. Die LH151 war für die Dauer des Einsatzes nicht passierbar.

Nach dem Einrücken ins Feuerwehrhaus folgte über Funk die nächste Alarmierung zu einer Fahrzeugbergung auf die B17/Kreuzung Eggendorferstraße. Auch hier erfolgte die Bergung mittels Seilwinde. Der Fahrer konnte die Fahrt im Anschluss fortsetzen. Verletzt wurde bei beiden Unfällen niemand.

Fotos und Text: FF Theresienfeld