Mo. Sep 27th, 2021

Am Samstag dem 16. Jänner 2016 kurz nach Mittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen bei der Ortstafel Kernhof, aufgrund des Lagebildes wurde die Alarmstufe T3 alarmiert, sechs Feuerwehren wurden alarmiert. Auch die Rettungsdienste alarmierte 9 Rettungsmittel.

Ein aus Richtung St. Aegyd kommender PKW Lenker aus Wien kam mit seinem schwarzen PKW auf der Schneeglatten Fahrbahn ins Rutschen und in weiterer Folge auf die Gegenfahrbahn. Eine 47-jährige Lenkerin aus Kernhof konnte mit ihrem Pkw nicht mehr ausweichen, beide Fahrzeuge stießen frontal zusammen!

Alle drei Insassen des blauen Peugeot wurden dabei verletzt, von den drei Insassen des Wiener PKW, blieb einzig der Fahrer unverletzt. Da die drei Schwerverletzten und die beiden leichter verletzten Personen nicht selbst aus dem Fahrzeug konnten wurde von Florian St. Pölten die Alarmstufe 3 alarmiert.

Aufgrund der Anzahl der verletzten Personen wurde seitens Notruf 144 insgesamt 9 Rettungsmittel, darunter zwei Notarzthubschrauber, ein Notarztwagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug alarmiert. Die Hubscharuber konnten jedoch aufgrund der Wetterlage (Nebel und Schneefall) nicht zufliegen.

Eine ältere Person aus Kernhof wurde mit Verdacht auf Rückenverletzungen schonenst aus dem Fahrzeug befreit und mit dem Notarztfahrzeug Lilienfeld ins Krankenhaus eingeliefert. Sämtliche verletzten Personen wurden in die Krankenhäuser Lilienfeld und St. Pölten verbracht.

Fotos und Text: BFKDO Lilienfeld / Kozmich und Teis