Sa. Jun 12th, 2021

Die Feuerwehren aus dem Bezirk Hollabrunn haben erneut Ihre Schlagkraft und Schnelligkeit unter Beweis gestellt. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr wurde in letzter Sekunde ein Wohnhaus gerettet.

Zwei aufmerksame Feuerwehrmitglieder kehrten von einer Dienstfahrt gerade ins Feuerwehrhaus zurück, als Sie bei einem Wohnhaus in Mailberg (Bezirk Hollabrunn) aufsteigenden Rauch wahrnahmen. Sofort alarmierten sie die eigene Feuerwehr und lösten über die Landeswarnzentrale NÖ Alarm für 4 weitere Feuerwehren aus.

Somit machten sich am 08.01.2016 kurz nach 11:15 insgesamt 71 Feuerwehrmitglieder auf dem Weg, um im schlimmsten Fall einen Wohnhausbrand zu löschen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr Mailberg konnte jedoch bereits der erste Atemschutztrupp das, noch auf ein Zimmer beschränkte, Feuer löschen.

Ein weiterer Atemschutztrupp führte noch Nachlöscharbeiten und Kontrollen durch. Die meisten Feuerwehren konnten somit rasch wieder einrücken. Die Feuerwehr Mailberg stellte noch für einige Zeit eine Brandwache.

Die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Im Einsatz standen:
FF Großharras
FF Hadres
FF Mailberg
FF Obritz
FF Seefeld-Kadolz
BFKDO Hollabrunn
Rotes Kreuz
Polizei

Fotos und Text: BFKDO Hollabrunn