Sa. Nov 27th, 2021

Gegen 4:30 Uhr wurden am 01.01.2016 die Feuerwehren Sollenau und Felixdorf zu einem Wohnhausbrand ins Siedlungsgebiet Sollenau gerufen. Bereits auf der Anfahrt war der Feuerschein von weiten sichtbar. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand das Wohnhaus bereits lichterloh in Vollbrand! Die Besitzerin befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits ausserhalb des Hauses in Sicherheit. Vom Einsatzleiter der FF Sollenau, BR Wolfgang Schweidl wurde die FF Theresienfeld zur Unterstützung nachalarmiert.

Unter schweren Atemschutz wurde ein umfassender Löschangriff von mehreren Seiten gestartet. Unterstützt wurden diese Tätigkeiten vom Hubsteiger der FF Felixdorf. Trotz des raschen Einsatzes der Feuerwehren brannte das Wohnhaus bis auf die Grundmauern nieder. Schwierig gestalteten sich in weiterer Folge die Nachlöscharbeiten. Zahlreiche Glutnester sorgten immer wieder für ein aufflammen des Brandes. Diese mussten mühevoll aufgespürt werden. Dafür musste ein Großteil des Brandgutes auseinander gearbeitet werden, um gezielt löschen zu können. Schlußendlich wurde ein Schaumteppich aufgebracht, um die letzten Glutnester zu ersticken. Nach rund 6 Stunden konnte vom Einsatzleiter Brand Aus gegeben werden. Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt und ist zur Zeit noch unbekannt.

Fotos: ED – Lechner, Hasler und FF Sollenau