Sa. Mai 15th, 2021
Auf der B16 zwischen Ebreichsdorf und Münchendorf ist es am Freitagmorgen zu einem schwerem Verkehrsunfall gekommen. Ein Pkw Lenker aus Wien war mit seinem Fahrzeug von Münchendorf kommend Richtung Ebreichsdorf unterwegs. Gleichzeitig fuhr ein Fahrzeuglenker aus dem Bezirk Gänsendorf gemeinsam mit einer Beifahrerin von Ebreichsdorf kommend Richtung Münchendorf und wollte vermutlich auf die A3 Auffahren. Dabei kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Wagen des Wieners wurde in weiterer Folge gegen einen Baum geschleudert.
Alle drei Fahrzeuginsassen blieben verletzt in den Fahrzeugen. Zur gleichen Zeit war der 25-jährige Mario Holemar, er ist bei der Feuerwehr Ebreichsdorf sowie als Sanitäter auch beim ASB Ebreichsdorf in seiner Freizeit tätig, gerade mit einem Arbeitskollegen auf dem Weg in die Arbeit. Sofort leistete Holemar den drei verletzten Erste Hilfe, während ein weiterer Passant die Einsatzkräfte alarmierte. Mario Holemar versorgte die Verletzten bis seine Kollegen des ASB Ebreichsdorf, bzw. Kollegen des RK sowie der Notarzt aus Mödling und Baden eintrafen. Die Feuerwehren Trumau und Ebreichsdorf wurden alarmiert und mussten im Anschluss die Unfallfahrzeuge bergen. Im Wagen des aus dem Bezirk Gänsendorf stammenden Lenkers befand sich auch Hündin „Lotti“. Sie wurde bei dem Unfall nicht verletzt und von der Feuerwehr versorgt und zu angehörigen gebracht! Die B16 war für knapp 2 Stunden gesperrt!
Fotos und Text: Thomas Lenger