Mo. Okt 25th, 2021

Am Samstag, den 28.11.2015 stellten sich 10 Kameraden und Kameradinnen, nachdem sie wochenlang intensiv geübt haben, der „Ausbildungsprüfung technischer Einsatz in Silber“.

Diese Ausbildungsprüfung dient der Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse der Ausbildungsrichtlinie „Die Gruppe im technischen Feuerwehreinsatz“ um ein geordnetes und damit zielführendes Zusammenarbeiten bei der technischen Hilfeleistung sicherzustellen.

Es wird dabei nicht Wert auf schnelles Arbeiten gelegt, es geht vielmehr darum, dass die Teilnehmer eine exakte Leistung mit den eigenen Fahrzeugen und Geräten erbringen, wie diese im Einsatz zur Menschenrettung gefordert ist

Als Zeitrahmen ist eine Sollzeit festgelegt, die weder über- noch unterschritten werden darf. Während dieser ist das Herstellen der Verkehrswegeabsicherung, der Aufbau der Stromversorgung, der Beleuchtung, der hydraulischen Rettungsgeräte und der anschließende Einsatz durchzuführen.

Bevor der „praktische Teil“ begonnen wurde, mussten die Kenntnisse in erster Hilfe in 5 Stationen unter Beweis gestellt werden. Ebenso musste bei geschlossenen Rollbalken der Fahrzeuge der Aufbewahrungsplatz der Geräte angezeigt sowie die Verwendung dieser erklärt werden. Die beiden Maschinisten mussten die Funktion und Bedienung der Einbaupumpe und des Hydraulikaggregates erklären, der Gruppenkommandanten hatte 10 von 90 möglichen Fragen aus verschiedenen Sachgebieten zu beantworteten.

Das Kommando der Feuerwehr Matzendorf gratuliert den Teilnehmern für ihre Leistungen.

Fotos und Text: FF Matzendorf