Startseite / Einsatz / NÖ/ Bez. NK: Sturmschaden – B54 Aspang

NÖ/ Bez. NK: Sturmschaden – B54 Aspang

In den frühen Morgenstunden des 01.12.2015 wurde die FF Aspang zu einem Sturmschaden auf die B54, zwischen Aspang und Mitteregg alarmiert. Laut Anzeiger sollen mehrere Bäume auf die Fahrbahn gestürzt sein. An der Einsatzstelle eingetroffen stellte sich heraus, dass zwei große Fichten auf die Fahrbahn gestürzt sind und die B54 blockierten. Zu diesem Zeitpunkt fegten starke Böen über die dort befindlichen Baumgruppen, was die Einsatztätigkeiten für die Helfer zu einer besonders großen Gefahr machte.

Während der erste Baum mittels Seilwinde in einen „Baumfreien“ Bereich gezogen wurde, um die Gefahr beim zerlegen zu minimieren, musste der zweite umgestürzte Baum neben den stark schwankenden, stehenden Bäumen beseitigt werden. Zwei Mann beobachteten während der Arbeiten immer die Umgebung, um bei einem weiteren Windbruch die Kameraden sofort zu warnen.

Trotzdem blieb die vergangene Nacht im südl. NÖ relativ ruhig. Lediglich vereinzelt musste in den Nachtstunden zu Sturmschäden ausgerückt werden. Die Orkanböen, welche ab der zweiten Nachthälfte vorhergesagt wurden, trafen glücklicherweise nicht in der Stärke ein, wie gestern Nacht.

Fotos: ED – Lechner

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. AM: Wohnungsbrand in Amstetten

Kurz vor 19 Uhr wurden die Feuerwehren Amstetten und Preinsbach zu einem Wohnungsbrand nach Amstetten ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen