Mo. Aug 2nd, 2021

Kellerbrand nach Explosion – so lautete das Stichwort, mit dem die Kameraden der BTF Hönigsberg und der FF-Mürzzuschlag am frühen Morgen des 23. Oktober 2015 alarmiert wurden. Die Rauchsäule war schon von weitem zu erkennen, am Einsatzort bot sich ein Bild der Verwüstung. Durch noch unbekannte Ursache kam es im Keller zu einer Explosion und in weiterer Folge zu einem Vollbrand des Kellers und eines darin befindlichen Fahrzeuges.

Das komplette Haus war verraucht. Es waren 3 Atemschutztrupps im Einsatz, ein Rettungstrupp stand bereit. Für die Löschwasserversorgung mussten über 200m Schlauch gelegt werden. Durch den gezielten Einsatz der Feuerwehr konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. Mit einem Drucklüfter wurde das Haus rauchfrei gemacht, mit der Wärmebildkamera wurden die letzten Glutnester gefunden und gelöscht. Eingesetzt waren die BTF-Hönigsberg mit 3 Fahrzeugen und die FF-Mürzzuschlag mit 2 Fahrzeugen und insgesamt 34 Mann sowie die Polizei und das Rote Kreuz.

Fotos und Text: BFVMZ / FF Mürzzuschlag