Do. Okt 21st, 2021

Am Freitag (23.10.2015) fand in den Vormittagsstunden eine Branddienstübung in der neuen Mittelschule Hirtenberg statt. Als Schadenslage wurde ein Brand in einem Klassenzimmer simuliert. Die Kinder und Lehrkräfte von drei Schulklassen wurden eingeschlossen. Ein Kind wurde vermisst. Unter schweren Atemschutz wurde die Suche nach dem vermissten Kind begonnen. Permanent dazu wurden zwei Klassen von den Einsatzkräften über die Fluchtwege ins Freie gerettet. Aufgrund der starken Verrauchung war die Rettung der dritten Klasse nur mittels Drehleiter über Fenster möglich. Nachdem alle eingeschlossenen Personen gerettet waren, wurde der „Übungsbrand“ bekämpft. Im Anschluss an die Übung wurde den Kindern der Alltag im Feuerwehrwesen näher gebracht. Im Übungseinsatz standen die Feuerwehren Hirtenberg, BTF Alcar, BTF Justizanstalt Hirtenberg, FF Enzesfeld, FF Lindabrunn sowie die Feuerwehren Berndorf mit Drehleiter und Pottenstein mit dem Atemluftfahrzeug.

Fotos: ED – Pongracic