Sa. Nov 27th, 2021

In der Nacht auf Donnerstag (20.08.2015) heulten gegen 23:15 Uhr die Sirenen im Stadtgebiet von Neunkirchen. Grund dafür war ein angezeigter Dachstuhlbrand in der Innenstadt. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle brannte das Vordach eines Kellerabganges eines Gebäudes. Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste mit schweren Atemschutz vorgegangen werden. Glücklicherweise wurde der Brand frühzeitig erkannt, sowie von einem Passanten bis zum Eintreffen der Feuerwehr mit Handfeuerlöschern in Schach gehalten. Wohnungen, die sich im oberen Stock befanden, mussten aufgrund der starken Rauchentwicklung geräumt werden. Um an alle Glutnester zu gelangen, musste teilweise die Fassade sowie die Dämmung des Vorbaus geöffnet, und mittels Wärmebildkamera kontrolliert werden. Nach rund einer Stunde konnte Brand Aus gegeben werden. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Brandursache ist noch unbekannt. Insgesamt standen 6 Fahrzeuge mit 20 Mitgliedern der FF Neunkirchen Stadt sowie die Polizei und das Rote Kreuz im Einsatz.

Fotos: ED – Lechner