Di. Mrz 2nd, 2021

Am Abend des 24.Juli wurden wir zu einem schweren Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf die Ostautobahn A4 alarmiert. Aufgrund der Annahme, dass es sich um mehrere Verletzte beziehungsweise eingeklemmte Personen handelt wurden die Betriebsfeuerwehr Flughafen Wien, der Notarztwagen des Flughafen Wien, Rettungswägen und ein Notarztwagen des roten Kreuzes aus Schwechat und Mödling, die freiwillige Feuerwehr Mannswörth und die Berufsrettung der Stadt Wien zur Einsatzörtlichkeit alarmiert. Ein in Fahrtrichtung Ungarn fahrender PKW überschlug sich aus unbekannter Ursache und kam am Dach zum Stillstand.

Die verletzten Personen wurden durch die ersteintreffenden Kräfte der Betriebsfeuerwehr Flughafen und dem Notarztwagen Flughafen medizinisch versorgt. Beim Eintreffen der Feuerwehr Schwechat waren bereits alle Personen befreit. Von uns wurde der Notarztwagen Schwechat bei der Versorgung einer verletzten Person unterstützt sowie ein Brandschutz aufgebaut und ausgeflossene Betriebsmittel gebunden. Nach Freigabe der Exekutive wurde die Bergung des havarierten Fahrzeuges mittels Abschleppwagen PKW durchgeführt und dieser an einer von der Polizei gekennzeichneten Stelle gesichert abgestellt.

Die unbestimmten Grades verletzten Personen wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser transportiert. Während der gesamten Arbeiten war die Ostautobahn in Fahrtrichtung Ungarn zur Gänze gesperrt.

 

Im Einsatz standen:

Feuerwehr Schwechat
Feuerwehr Mannswörth
Betriebsfeuerwehr Flughafen Wien
Betriebsambulanz Flughafen Wien
Rotes Kreuz Schwechat und Mödling
Berufsrettung Wien
Autobahnpolizei Schwechat
ASFINAG Traffic Manager

Fotos und Text: FF Schwechat