Do. Jun 24th, 2021

Gegen 00:30 Uhr kam es in der Nacht auf Sonntag (12.07.2015) auf der Rohrbacher Strasse, im Ortsgebiet von Ternitz zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Lenker verlor aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über seinen Pkw, und prallte frontal gegen eine Steinmauer. Die Feuerwehren Ternitz Rohrbach, Ternitz Mahrersdorf und Ternitz St. Johann, sowie der NAW Neunkirchen, ein RTW des ASBÖ Ternitz und die Polizei wurden zum Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Bei der Anzeige wurde angegeben, dass ein Kind im Fahrzeug sein soll.

Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte wurde folgende Lage vorgefunden. Der Lenker, der sich alleine im Fahrzeug befand, war ansprechbar und glücklicherweise nicht eingeklemmt. Der im Fahrzeug befindliche Kindersitz, war zur Erleichterung der Einsatzkräfte nicht besetzt. Aufgrund der Deformierung der Fahrerseite durch den heftigen Aufprall, wurde nach der medizinischen Stabilisierung durch den Notarzt, der Verletzte Lenker über die Beifahrerseite aus dem Fahrzeug befreit. Er wurde anschließend mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht.

Nach der polizeilichen Freigabe wurde das schwer beschädigte Unfallfahrzeug mittels WLF der FF Ternitz St. Johann geborgen und verbracht. Weiters wurden von der örtlich zuständigen FF Ternitz Rohrbach ausgelaufene Betriebsmittel gebunden, und die Fahrbahn gereinigt. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Die Rohrbacher Strasse war für die Dauer des Einsatzes gesperrt.

Fotos: ED – Lechner