Do. Feb 25th, 2021

Die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf wurde vom 1. Jänner bis 30. Juni 2015 zu insgesamt 83 Einsätzen alarmiert. Davon galt es 10 Brand-, 62 technische Einsätze sowie 11 Brandsicherheitswachen zu bewältigen. Dabei wurden vier Personen, sowie sechs Tiere aus misslichen Lagen befreit. Insgesamt leisteten die summierten 794 Mitglieder 861 Einsatzstunden, großteils in ihrer Freizeit und noch dazu unentgeltlich! Wobei der Schwerpunkt der Einsätze auf einen Montag (21 Einsätze) fiel. Rechnet man diese Zahlen um, so haben die freiwilligen Kräfte 21,5 Arbeitswochen (gerechnet mit 40 Stunden) geleistet. Das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf möchte sich bei allen eingesetzten Kräften, für diese überdurchschnittliche Leistung, recht herzlich bedanken und ist stolz auf seine Mitglieder.

 

Innerhalb der letzten Tage musste die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf zu mehreren Einsätzen ausrücken.

Bereits am vergangenen Freitag löste die Brandmeldeanlage einer Schule aus, wobei es sich glücklicherweise um einen Täuschungsalarm in der Betriebsküche handelte.

Zum Wochenstart wurden die Kräfte schon am Montag zu drei Einsätzen gerufen. Vormittags ebenfalls zwei Brandmelderauslösungen in verschiedenen Betrieben (Fehl- und Täuschungsalarme) und am Nachmittag eine Türöffnung, mit Personenrettung.

Die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf wurde am 6. Juli 2015 zum bereits dritten Einsatz des Tages, einer Türöffnung in der Ottensteinstraße, gerufen. Um 15:35 Uhr alarmierte die Bezirksalarmzentrale die Einsatzkräfte zur Unterstützung des Rettungsdienstes und der Polizei. Eine ältere Person ist in der Wohnung gestürzt und konnte selbst nicht mehr aufstehen. Rasch war die elfköpfige Einsatzmannschaft, mit drei Fahrzeugen, vor Ort und konnte dem Rettungsdienst den erforderlichen Zugang zu der Wohnung verschaffen.

Nach einer zweitägigen Einsatzpause musste am Donnerstag eine Fahrzeugbergung, nach einem Verkehrsunfall, abgearbeitet werden.

Am Nachmittag des 9. Juli 2015 ereignete sich in der Johannesstraße, Kreuzung Helferstorferstraße, ein Verkehrsunfall mit zwei PKW. Um 15:31 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf zur Fahrzeugbergung alarmiert. Nach Freigabe der Unfallstelle wurde ein Fahrzeug mittels Rangierrollern, das zweite händisch auf einen Parkplatz geschoben. Abschließend wurde die Straße gereinigt. Nach rund einer Stunde konnten die 13 Feuerwehrmitglieder, mit drei Fahrzeugen, wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Fotos und Text: FF Maria Enzersdorf