Fr. Mrz 5th, 2021

„Tierrettung für die Feuerwehr Neunkirchen Stadt – Hund in Notlage“, so lautete in der Nacht auf Mittwoch die Alarmierung für die FF Neunkirchen Stadt. Der 4 jährige Schäferhund „Bolux“ blieb mit dem Halsband zwischen zwei Holzbrettern hängen und drohte sich dadurch selbst zu strangulieren. Erste Rettungsversuche des Besitzers den Vierbeiner zu befreien schlugen fehl. Nachdem das Tier sichtlich immer mehr geschwächt wurde, wählte der Besitzer den Feuerwehrnotruf. Innerhalb kürzester Zeit waren 7 Florianis mit zwei Fahrzeugen am Einsatzort. Mittels Nageleisen wurden die beiden Bretter soweit auseinander gezogen, dass der Hund mit Halsband befreit werden konnte. Nach der Rettung wurde „Bolux“ dem sichtlich erleichterten Besitzer wohl auf übergeben!

Fotos: ED – HÖMA