So. Sep 19th, 2021

Am 26. Juni 2015 um 10:36 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Niederösterreich mittels Sirene, Personenrufempfänger und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext “ Verkehrsunfall mit Verdacht auf eingeklemmte Person – PKW-Überschlag – B4 Großweikersdorf Richtung Großwetzdorf“ alarmiert.

Aufgrund des anstehenden Feuerwehrfestes, befanden sich zum Zeitpunkt der Alarmierung zahlreiche Mitglieder im Feuerwehrhaus, weshalb innerhalb kürzester Zeit ausgerückt werden konnte.

Entgegen der erhaltenen Alarmierung, befand sich der Einsatzort nicht auf der B4, sondern auf der L27 in Richtung Hollabrunn.
Eine Fahrzeuglenkerin war mit ihrem PKW zwischen Großweikersdorf und Unterthern von der Fahrbahn abgekommen und auf eine angrenzende Böschung gefahren. Glücklicherweise war die Fahrzeuglenkerin dabei unverletzt geblieben und nicht im Fahrzeug eingeklemmt. Die FF Großweikersdorf entfernte den verunfallten PKW aus dem Gefahrenbereich, bevor sie ins Feuerwehrhaus einrücken konnten, um die Vorbereitungen fürs Feuerwehrfest zu beenden.
Im Einsatz standen für ca. 1 Stunde

  • die FF Großweikersdorf mit 19 Mitgliedern und 5 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Lösch-, Kran-, Wechsellade- und Mannschaftstransportfahrzeug)
  • die FF Großwetzdorf
  • das Rote Kreuz Großweikersdorf
  • die Polizei

Fotos und Text: FF Großweikersdorf