Sa. Jul 24th, 2021

In der Nacht auf Mittwoch (03.06.2015) kam es in der Gemeinde Annatsberg (Bez. Zwettl) zu einem Großbrand auf einem Landwirtschaftlichen Anwesen. Gegen 1:20 Uhr wurden 6 Feuerwehren zum Brandeinsatz alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war der Feuerschein von weiten sichtbar. Das Wirtschaftsgebäude stand zu diesem Zeitpunkt bereits in Vollbrand. Unverzüglich wurde vom Einsatzleiter auf die höchste Alarmstufe B4 erhöht und weitere Feuerwehren nachalarmiert.

Ein umfassender Löschangriff mit Unterstützung eines Hubsteigers wurde gestartet, um das angrenzende Wohnhaus und weitere Nachbargebäude zu schützen. Als großes Problem stellte sich die Wasserversorgung zum Brandobjekt dar. Mehrere Zubringerleitungen mussten aus umliegenden Löschwasserbecken, Brunnen und einem Bach gelegt werden. Zusätzlich wurde mittels Tanklöschfahrzeuge ein Pendelverkehr eingerichtet.

Trotz des raschen Einsatzes der Feuerwehren brannte das Wirtschaftsgebäude bis auf die Grundmauern nieder. Das Wohnhaus konnte erfolgreich geschützt werden. Insgesamt standen 12 Feuerwehren mit 177 Mitgliedern und 24 Fahrzeugen bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz. Weiters das Rote Kreuz zur Beistellung und die Polizei. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Brandursache sowie der entstanden Schaden wird von der Polizei erhoben.

Fotos: ED – Führer